Selbstdarstellung des Vereins Kommunikation, Beratung und Bildung e.V.

Der Verein Kommunikation, Beratung und Bildung (KBB e.V.) wurde im Mai 2003 gegründet und hat seitdem – sowohl in eigener Regie als auch in Zusammenarbeit mit anderen Bildungsträgern – eine Vielzahl von Projekten der Erwachsenenbildung als auch der Kinder- und Jugendarbeit erfolgreich durchgeführt. Vertretend sind an dieser Stelle die aktuellen Projekte in der Kinderarbeit zu nennen, die im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft „Schülerzeitung“ der 78. Grundschule Leipzig in zwei Gruppen stattfindet und die Betreuung einer Arbeitsgemeinschaft „Computerkurs“ in einem Hort des Fröbel Vereins. Beide Arbeitsbereiche entstanden aus dem von der Aktion Mensch im Rahmen des Projektes „5000 x Zukunft“ geförderten Projekts „Kids lehren Kids“, dessen Grundgedanke es war, dass Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahren Grundschüler in die Welt des Computers einführen.

Das Ziel der Vereinsarbeit fokussiert sich auf die Vermittlung anwendungsbezogener, praxisorientierter Allgemein- und Spezialbildung für ein unterschiedliches Klientel.

Alle Vereinsmitglieder verfügen sowohl über die notwendigen theoretischen Voraussetzungen (überwiegend Hochschulabschluss, tlw. Promotion) als auch über jahrelange einschlägige praktische Erfahrungen im Aus- und Weiterbildungsbereich.

Die Schwerpunkte unserer Bildungsarbeit sind in folgenden Themengebieten angesiedelt:

  • Neue deutsche Rechtschreibung
  • Sächsische und deutsche Geschichte
  • Medienpädagogische Arbeit
  • Präsentationstechniken
  • Kommunikations- und Bewerbungstraining
  • Volks- und Betriebswirtschaft
  • Unternehmensmanagement
  • Rechnungswesen, Controlling
  • Finanzierungs- und Geldanlagestrategien
  • Vertrags- und Verbraucherschutzrecht
  • kaufmännischer Schriftverkehr
  • innerbetriebliche Kommunikation / Umgangsformen / Verhandlungsführung / Rhetorik
  • EDV-Grund- und Aufbaukurse, u.a. für MS-Office
  • Deutsch und Fremdsprachen

Selbstverständlich ist der Verein KBB e.V. in der Lage, sein Angebotsspektrum entsprechend den Erfordernissen potenzieller Kunden zu erweitern und flexibel auf aktuelle Herausforderungen des Bildungsmarktes zu reagieren.

In diesem Zusammenhang ist auf das Projekt „Erlebte Touristik“ zu verweisen, das von der Bundesarbeitsgemeinschaft Arbeit LV Sachsen e. V. QAD finanziert wurde und zu Beginn des Jahres 2004 mit 20 Jugendlichen startete. Ziel dieses Projektes war es, benachteiligte Jugendliche durch gezielte Wissensvermittlung und individuelles Coaching, einen Einsatz in der Tourismusbranche zu ermöglichen.

Auf Grund unserer Ansicht, dass das Projekt „Erlebte Touristik“ von der konzeptionellen Seite einen innovativen Ansatz bildet, haben wir unser Projekt für den Innovationspreis Weiterbildung des Freistaates Sachsen eingereicht.

Kontakt

Wir haben Ihr Interesse geweckt oder sie haben weiterführende Fragen? Gerne beraten wir Sie über unsere Dienstleistungen. Neben dem Kontaktformular per E-Mail, können Sie uns auch telefonisch und per Fax unter 0341 9420913 erreichen.